• search hit 4 of 15
Back to Result List

Die Logik der Christenverfolgungen durch den Römischen Staat

Dynamics of Christians` Persecutions in The Roman Empire

Please always quote using this URN: urn:nbn:de:bvb:20-opus-140702
  • In der Dissertation wird vornehmlich die Perspektive des Römischen Staates eingenommen, aus der heraus er zu Maßnahmen gegen die Institution der Kirche, deren Amtsträger und Anhänger aus dem Laienstand schritt. Es wird zu zeigen versucht, welche (religions-)politischen Überlegungen und Hintergründe die antichristliche Agenda der einzelnen Verfolgerkaiser hervorriefen und v.a. inwiefern die einmal gemachten Erfahrungen das Vorgehen der späteren Verfolger beeinflussten, so dass eine sich steigernde, auf einem "Vorwissen" um die Beschaffenheit desIn der Dissertation wird vornehmlich die Perspektive des Römischen Staates eingenommen, aus der heraus er zu Maßnahmen gegen die Institution der Kirche, deren Amtsträger und Anhänger aus dem Laienstand schritt. Es wird zu zeigen versucht, welche (religions-)politischen Überlegungen und Hintergründe die antichristliche Agenda der einzelnen Verfolgerkaiser hervorriefen und v.a. inwiefern die einmal gemachten Erfahrungen das Vorgehen der späteren Verfolger beeinflussten, so dass eine sich steigernde, auf einem "Vorwissen" um die Beschaffenheit des "Gegners" aufbauende Logik der Verfolgungsmaßnahmen erkennbar wird. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf den Christenverfolgungen von Kaiser Decius bis Maximinus Daia, wobei ein umfangreicheres Kapitel über die Gepflogenheiten der römischen Religion und des Kaiserkultes vorausgeschickt wird.show moreshow less
  • The author tries to show that there is a certain pattern of increasing measures (with an inherent, not to say compelling logic), which the Roman State (especially by the emperors from Decius until Maximin Daia) applied to execute the Christians`Persecutions, so that the persecuting emperors at a later time could go back to their predecessors` experiences in their actions, which they took against the Christians.

Download full text files

Export metadata

Metadaten
Author: Benedikt Dorbath
URN:urn:nbn:de:bvb:20-opus-140702
Document Type:Doctoral Thesis
Granting Institution:Universität Würzburg, Katholisch-Theologische Fakultät
Faculties:Katholisch-Theologische Fakultät / Institut für Historische Theologie
Referee:Prof. Dr. Franz Dünzl
Date of final exam:2016/11/09
Language:German
Year of Completion:2016
Sonstige beteiligte Institutionen:Alte Geschichte
Dewey Decimal Classification:2 Religion / 20 Religion / 200 Religion
GND Keyword:Christenverfolgung; Römisches Reich
Release Date:2016/11/30
Note:
bitte beachten Sie: Tippfehler auf S. 568: Etwas oberhalb der Seitenmitte müsste das lateinische Wort (kursiv gedruckt) "parentes" (statt fälschlich "parentas") lauten.
Licence (German):License LogoCC BY: Creative-Commons-Lizenz: Namensnennung